Tod gebissen

Gestern am Morgen, fand ein Bauer aus Pfalzen seinen Hund totgebissen auf seinem Hof auf. Die Amtstierärztin stellte Hundebisse fest; der Hund wurde über Nacht von vermutlich mehreren Hunden totgebissen.
Das Unglück passierte in Pfalzen, Fraktion Ried. Wir möchten alle Hundebesitzer warnen und darauf aufmerksam machen, dass es dort gefährliche, freilaufende Hunde gibt!


Es wäre wichtig, dass wenn jemand solche Missstände, die an Tierqualerei grenzen, auch den Behörden meldet, um weitere Fälle wie diese zu vermeiden und damit endlich dieser Zustand ein Ende hat!


Dieser Beitrag wurde unter Agility, Allerlei, Hundeschule, Unterordnung, Welpen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar